Jahrestagung
Schwerin
11.-13.05.2018

Spaltung

ist auch keine Lösung!

Wie kann die Gestalttherapie auf die gesellschaftlichen Herausforderungen reagieren?

Workshop 09: Durch die Trauma-Mauer mit ROMPC

Maximum Teilnehmer: 
25
Anzahl Teilnehmer: 
8
Datum der Session: 
Samstag, Mai 12, 2018 -
14:30 bis 16:00
Tag der Session: 
Samstag
Vortragende(r): 
Ulrich Trebbin
Art der Session: 
Workshop
Beschreibung: 

Traumatische Erfahrungen sind tief in unserem Gehirn verankert. Für Psychotherapie sind sie deshalb nur schwer erreichbar. Mit ROMPC können Therapeuten die Historie traumatischer Gefühle kinesiologisch lokalisieren und anschließend die Trigger durch Klopfen von Meridianpunkten entkoppeln. Das bietet meist sofortige Entlastung und löst langfristig traumatische Blockaden im limbischen System des Gehirns. Von der Methode profitieren auch nicht-traumatisierte Klienten, weil sie z.B. Introjekte oder alte Verletzungen auflösen hilft.